Bewerbung noch bis Ende Februar möglich: Förderprogramm für literarische Aktivitäten im ländlichen Raum

Noch bis zum 29. Februar 2020 können sich u.a. Büchereien in Kommunen bis 20.000 EW für die Förderung von literaturbezogenen Veranstaltungen wie Lesungen, öffentliche Diskussionen, Workshops und literarische Reihen für Kinder, Jugendliche und Erwachsene im Programm „Und seitab liegt die Stadt“ bewerben.

Die geplanten Projekte sollen grundsätzlich innerhalb eines Jahres begonnen und abgeschlossen werden. Zuwendungsfähig sind die zur Durchführung des Projekts notwendigen Personal- und Sachkosten sowie die sonstigen Kosten der Vor- und Nachbereitung in angemessenem Umfang bis zu einem Höchstbetrag von 10.000 Euro. Das Einwerben von Drittmitteln (z.B. von Kommunen, Ländern oder Stiftungen) und eine finanzielle Eigenbeteiligung ist erwünscht.

Büchereien in Schleswig-Holstein können sich bei inhaltlichen Fragen ggf. mit dem Lektorat der Büchereizentrale in Verbindung setzen (brandt@bz-sh.de).

Alle wichtigen Informationen zum Förderantrag sind hier zu finden:

Und seitab liegt die Stadt

Update me when site is updated
Dieser Beitrag wurde unter Kooperationspartner Bibliotheken, Veranstaltungen & Fortbildungen abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.