Büchereien in Westfalen laden gemeinsam zu einem Kamishibai-Wettbewerb ein

Mehrere Bibliotheken in Westfalen laden Kindergärten und Grundschulen in den Monaten April, Mai und Juni dazu ein, sich bei einem Kamishibai-Wettbewerb eine eigene Bildergeschichte auszudenken. Den Einstieg dazu liefert ein Bild des Illustrators Andreas Röckener, das von den Kindern unter dem Motto „Wie geht’s weiter?“ fortgesetzt wird. Unterstützt wird der Wettbewerb vom Familienministerium des Landes. Genauere Informationen sind als ein Beispiel für die zahlreichen Pressemeldungen zur Aktion hier nachzulesen:  http://www.nw-news.de/owl/kreis_herford/hiddenhausen/hiddenhausen/10921279_Erzaehlen_mit_Bildern.html

Update me when site is updated
Dieser Beitrag wurde unter Erzählen mit Kamishibai, Familie & Kindergarten, Kooperationspartner Bibliotheken, Medien-Tipps, Schule & Jugend, Veranstaltungen & Fortbildungen abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Response to Büchereien in Westfalen laden gemeinsam zu einem Kamishibai-Wettbewerb ein

  1. Kuske sagt:

    Es freut mich, dass unsere Aktion hier gelandet ist. Es ist wirklich eine lohnenswerte Sache. In der Schule wurde die eigene Kamishibai-Geschichte vertont … und das Buch von Andreas Röckener diente letzte Woche als Start für den Schulaufsatz, den die Kinder schreiben mussten. In der Kita hat eine Mitarbeiterin den Auftrag bekommen, Kamishibai als Fortbildung an die Kolleginnen vorzustellen. Hier noch ein Link zur Preisverleihung in der Kita: http://www.awo-owl.de/pages/de/aktuelles/1122-kita-kinder-gewinnen-im-kamishibai-wettbewerb.html
    Falls es Kolleginnen & Kollegen gibt, die Fragen haben … nur zu!

Kommentare sind geschlossen.