Ist die Qualität interkultureller Bibliotheksarbeit messbar?

Viele Büchereien stellen sich aktuell engagiert der Herausforderung, ihr Angebot für Menschen aus unterschiedlichen Herkunftsländern und Sprachen zu erweitern. Lässt sich dabei bereits von einer „interkulturellen Ausrichtung“ sprechen, die bewusst nach geeigneten Kriterien, Methoden und Zielen gestaltet wird?

Einige grundlegende Überlegungen dazu fasst Prof. Susanne Krüger in diesem Beitrag zusammen: https://www.hdm-stuttgart.de/science/science/scienceverzeichnis/143/gut_gemeint__interkulturelle_BA.rtf

In der Schweiz hat die Initiative „Mondomedia“ eine Checkliste erarbeitet, die bei dieser Frage wichtige Anhaltspunkte liefern kann: http://www.mondomedia.ch/fileadmin/files/pdf/Checkliste_interkulturelleBibliothek_2014.pdf

Hilfreiches und aktuelles Hintergrundwissen zum Thema, mit dem sich jede Bücherei befassen sollte, die sich interkulturell und mit Angeboten für Flüchtlinge engagiert, bietet das Netzwerk Flüchtlingsforschung: http://fluechtlingsforschung.net/

Update me when site is updated
Dieser Beitrag wurde unter Interkulturelle Medienvermittlung, Spezielle Zielgruppen abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.