JIM-Studie 2013 erschienen

Die aktuelle JIM-Studie zum Medienverhalten von Jugendlichen ist erschienen und steht zum Download im Netz.

Sie beschreibt einerseits die rasant wachsende Bedeutung des Smartphones als mobile multifunktionale Plattform im Alltag von Jugendlichen, bestätigt andererseits aber erneut die gleichzeitige Stabilität bei der Nutzung von Büchern. Dazu heißt es in der Studie: „Trotz des in den letzten Jahren stetig gewachsenen elektronischen Medienangebots haben Bücher und andere Printmedien ihren festen Platz in der Medienwelt der Jugendlichen. Für jeden zweiten Jugendlichen ist das Lesen von Büchern eine sehr wichtige bzw. wichtige Tätigkeit. 40 Prozent lesen regelmäßig Bücher in ihrer Freizeit – bei den Mädchen jedes zweite, bei den Jungen aber nur jeder dritte. Deutliche Unterschiede in der Buchnutzung ergeben sich auch nach Bildungsgrad der Jugendlichen.“

Weitere Infos und Link zur Studie sind hier zu finden: http://www.klicksafe.de/service/aktuelles/news/detail/jim-studie-2013-jugendliche-sind-taeglich-drei-stunden-im-netz/

Update me when site is updated
Dieser Beitrag wurde unter Medien-Tipps, Online-Welt, Schule & Jugend abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.