Kostenlose Lern-Apps für Kinder und Jugendliche recherchieren, empfehlen, mitgestalten

Gestern erreichte mich eine Anfrage, die vermutlich auch für andere Büchereien interessant ist: Wie und wo kann ich im Netz kostenlose Lern-Apps finden und meine Büchereinutzer auf diese zusätzliche mediale Möglichkeit aufmerksam machen?

Hier zwei Tipps:

1. Komfortabel und verlässlich in Nutzung und Auswahl ist die App-Datenbank des Deutschen Jugendinstituts: http://www.dji.de/index.php?id=43348

Dort kann man gezielt nach Altersgruppen und Genres filtern – also z.B. über das Genre Lernspiele einige Lern-Apps abfischen. Um speziell kostenlose Apps zu suchen, wird die Recherche mit dem Suchwort „kostenlos“ ergänzt. Das klappt sehr gut und führt zu einer sicher nicht vollständigen, aber doch nützlichen Auswahlliste mit aussagekräftigen Bewertungen.

2. Ansonsten leistet auch http://learningapps.org/ für viele Interessen sehr gute Dienste. Die kostenlosen Lernprogramme dort sind einfacher gestrickt, dafür aber als Baukastensystem zu verschiedenen Schulfächern sehr breit einsetzbar und vor allem auch als Vorlage für eigene „Apps“ nutzbar, was für den Schulunterricht eine interessante kreative Herausforderung darstellt.

Update me when site is updated
Dieser Beitrag wurde unter Link-Sammlung, Medien-Tipps, Online-Welt, Schule & Jugend abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.