LÜK-Lernsystem – was ist das?

Das LÜK-Lernprinzip funktioniert in Kombination von Heft und Kontrollgerät, d.h. es handelt sich dabei um eine Art Legespiel, bei dem die Aufgaben im Heft durch die Legesteine im Gerät gelöst werden und das Muster, das so auf der Rückseite entsteht die „Kontrolle“ darstellt, ob alles richtig ist. Dadurch erübrigen sich Eintragungen im Heft, die sonst bei vielen Lernspielen die Bibliothekstauglichkeit mindern.  Ohne das passende Gerät (LÜK oder Mini-Lük) sind die Hefte der jeweiligen Reihe nicht einsetzbar.

An manchen Orten haben Eltern das Gerät zu Hause und freuen sich, wenn sie sich in der Bibliothek Hefte dazu ausleihen können. Für andere ist es gut, wenn das Gerät in der Bibliothek zum Ausprobieren bereit steht oder sogar mit entliehen werden kann. Wir hatten 2014 über eine Umfrage erfahren, dass es in vielen Bibliotheken eine Nachfrage zu LÜK-Materialien gibt und deshalb dazu eine Sonderliste erstellt. Das Lernkonzept ist nach Jahrzehnten erfolgreicher Praxis ein echter Klassiker und immer noch bei vielen sehr beliebt.

Die LEB bietet zum Kennenlernen und Ausprobieren ein LÜK und ein Mini-LÜK Kontrollgerät wie auch einige jeweils passende Hefte dazu über den RLV zum Verleih an. Geben Sie dazu einfach LÜK als Stichwort bei der Einfachen Suche ein und begrenzen Sie die Auswahl auf den LEB-Bestand – dann sehen Sie das Angebot auf einem Blick.

Zum Anschauen: http://www.luek.de/index.xtp

Update me when site is updated
Dieser Beitrag wurde unter Familie & Kindergarten, Kooperationspartner Bibliotheken, Medien-Tipps, Schule & Jugend abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.