Märchen machen Mut – eine Praxishilfe zum mehrsprachigen Umgang mit Märchen

Zur Einstimmung:

Filmbeispiel für zweisprachiges Erzählen in Deutsch/Farsi: http://www.aparat.com/v/9K17r

Auch interessant zum Thema:

Titel und Tipps zu „Geschichten zum Anfassen. Ideen für eine spielerische und sinnliche Sprachförderung zum Deutsch lernen im Vor- und Grundschulalter“: http://waldworte.eu/2017/06/18/farben-steine-zauberkugeln-spielerisch-vertraut-werden-mit-der-fremden-sprache/

Das hier hinterlegte Material Märchen machen Mut (mit zahlreichen Links zum Anklicken) ist ergänzend zu einem Workshop zusammengestellt worden, der im Rahmen der Fortbildung für Bibliotheksmitarbeiterinnen und -mitarbeiter „Einfach Lesen!“ zur Vermittlung von Kinderbüchern in arabischer Übersetzung am 17. Juni 2016 in Berlin durchgeführt worden ist, veranstaltet vom Goethe-Institut e.V., vom Deutschen Bibliotheksverband und seine Kommission Interkulturelle Bibliotheksarbeit  und Kommission Kinder- und  Jugendbibliothek sowie von der Bibliothek am Luisenbad.

Die im Workshop entwickelten Ideen und vorgestellten Methoden können an dieser Stelle nur angedeutet oder benannt, aber nicht vollständig beschrieben werden. Einen Einblick vermittelt dieses webbasierte Training:

http://www.bibliotheksverband.de/dbv/fachtagungen-veranstaltungen-webinare/veranstaltungen/wbt-einfach-lesen.html

Quelle für Märchentexte in verschiedenen Sprachen: http://www.lernortfamilie.ch/maerchen_uebersetzt.html

Quelle für Märchentexte in leichter Sprache: http://www.ndr.de/fernsehen/service/leichte_sprache/Maerchen-in-Leichter-Sprache,maerchenleichtesprache100.html

Rückfragen zum praktischen Einsatz der verlinkten und genannten Materialien können an die Referentin des Workshops gerichtet werden: brandt@bz-sh.de

Umsetzbar sind die Anregungen nicht nur für Büchereien, die das Paket mit arabischen Büchern erhalten haben, sondern auch in Kombination mit anderen Sprachen. Denn neben einem inzwischen gewachsenen Angebot an arabischen Büchern gilt es ebenso, auch andere Sprachen wie beispielsweis Kurdisch oder Dari im Blick zu behalten. Das Lektorat wird weiterhin auf eine bedarfsorientierte Sprachenvielfalt auf den Empfehlungs- und Sonderlisten achten und ist jederzeit für Wünsche und Anregungen aus der Praxis offen. Gezielte Recherchemöglichkeiten nach einzelnen Sprachen bietet der ZKSH.

Außerdem interessant zum Thema – das aktualisierte Literaturverzeichnis der Akademie für Leseförderung für die Arbeit mit Flüchtlingskindern:

http://www.alf-hannover.de/sites/default/files/literaturliste_buch-_und_praxistipps_sprach-_und_lesefoerderung_fuer_fluechtlingskinder.pdf

Literatur-Tipp zum Weiterlesen (ersch. im Juli):

Mein Erzähltheater Kamishibai: Deutsch lernen mit Bildern und Geschichten | Brandt | Buch (Cover)

http://www.donbosco-medien.de/titel-141-141/mein_erzaehltheater_kamishibai_deutsch_lernen_mit_bildern_und_geschichten-2754/druckhandel/9783769822632.pdf

Sonne, Mond und Erde – zweisprachig voneinander lernen und Wissen teilen:

http://www.mein-kamishibai.de/zweisprachig-wissen-teilen-%E2%80%93-so-geht%E2%80%99s

http://www.mein-kamishibai.de/wir-sehen-alle-denselben-mond

Update me when site is updated
Dieser Beitrag wurde unter Erzählen mit Kamishibai, Interkulturelle Medienvermittlung, Link-Sammlung, Medien-Tipps, Mit Worten wachsen. Materialien zum Projekt, Spezielle Zielgruppen, Veranstaltungen & Fortbildungen abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.