Medienkompetenzförderung – ohne Bibliotheken?

Auch Bibliotheken können sich an der Medienkompetenz-Datenbank beteiligen

Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend hat aktuell eine Betandsaufnahme zur Medienkompetenzförderung publiziert, die hier zum Download bereitgestellt ist:

http://www.bmfsfj.de/BMFSFJ/Service/Publikationen/publikationsliste,did=199436.html

Dargestellt werden auf 107 Seiten die Rolle von Familie, Kindertageseinrichtungen, Schulen und außerschulischen Freizeitorten bei der Vermittlung von Medienkompetenz, vor allem fokussiert auf den Umgang mit digitalen Medien. Für die frühkindliche Erziehung werden die Schlüsselkompetenzen Lesen, Hören und Kommunizieren klar als Basis aller darauf aufbauenden Angebote zur Medienkompetenz identifiziert und die Bedeutung  von Bilderbüchern, Hörmedien und handlungsorientierten Literacy-Aktivitäten betont. Doch weder hier noch an irgendeiner anderen Stelle der Untersuchung wird die Bibliothek als Partner im Verbund der mehrfach geforderten Kooperationen zur Medienkompetenzförderung erwähnt!?

Eine Möglichkeit, daran zukünftig vielleicht etwas zu ändern,  ist die Meldung  geeigneter Ideen und Beispiele zur Förderung von Medienkompetenz aus der bibliothekarischen Praxis  bei der Medienkompetenzdatenbank http://www.medienkompetenzbericht.de/datenbank-teilnahme.php

 

 

Update me when site is updated
Dieser Beitrag wurde unter Familie & Kindergarten, Kooperationspartner Bibliotheken, Online-Welt, Schule & Jugend abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.