Messen, forschen, präsentieren – Arbeitshilfe und Ideensammlung zum Experimentieren und zu MINT mit Kindern in Bibliotheken

Foto: Susanne Brandt

Wenn Kitas zum „Haus der kleinen Forscher“ werden und die Stiftung Lesen dazu anregt, frühes naturwissenschaftliches Wissen handlungsorientiert mit dem Vorlesen und Erzählen zu verbinden, dann stellt sich auch für Bibliotheken die Frage: Wie und wo ist zwischen den Regalen mit Sachbilderbüchern Raum für ganzheitliches Lernen durch Experimentieren? Oder: Wie könnte ein „Makerspace“ in der Bibliothek aussehen, der in Anknüpfung an Sachbilderbücher vielfältige Gelegenheiten bietet zum Weiterfragen und Ausprobieren?

Vor dem Hintergrund aktueller Projekte der Büchereizentrale Schleswig-Holstein, bei denen z.B. Medienboxen zu naturkundlichen Themen für Sprach-Kitas oder Fragen einer Bildung für nachhaltige Entwicklung besondere Akzente setzen, wurden im April 2019 im Rahmen eines Seminars leicht umsetzbare Möglichkeiten zum Forschen wie auch zum Präsentieren der „Forschungsergebnisse“ erprobt.

Die komplette Dokumentation des Seminars mit zahlreichen Links ist hier zu finden:

http://www.bz-sh.de/index.php/downloadbereich/download/78-arbeitshilfen/1027-handreichung-erfinderkinder-mint

Besuche von Kitagruppen und Grundschulklassen, aber auch klassische Vorleserunden können so ganz unkompliziert als spannende Mitmach-Stunde gestaltet werden.  Digitale Fotografie mit Smartsphone oder Tablet spielt dabei ebenso eine Rolle wie eigene Bildgestaltungen zu einem naturkundlichen Thema mit Kamsihibai.

Auch interessant zum Thema:

Technik querdenken – neues Material ergänzt Medien zu MINT und „Das weiße Blatt“

Update me when site is updated
Dieser Beitrag wurde unter Agenda 2030-Projekt, Bildungswesen, Familie & Kindergarten, Link-Sammlung, Medien-Tipps, Schule & Jugend abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.