Orientierungshilfe für die Kooperation zwischen Bibliotheken und Kindertagesstätten in Schleswig-Holstein

Die Zusammenarbeit zwischen Bücherei und Kindertagesstätten vor Ort ist aus Sicht vieler engagierter Bibliothekarinnen und Bibliothekare eine Selbstverständlichkeit. Umso erstaunlicher ist es, dass in den aktuellen Bildungsleitlinien des Ministeriums für Soziales, Gesundheit, Wissenschaft und Gleichstellung  für Kindertageseinrichtungen in Schleswig-Holstein die Möglichkeiten und Chancen einer partnerschaftlichen Zusammenarbeit mit der örtlichen Bücherei im Blick auf ihr breites Medienangebot, ihre kreativen Sprach- und Leseförderangebote, ihre besonderen Dienstleistungen für alle Themenbereiche der Kitas (hier: Wissensboxen, Kamishibai, Bilderbuchkino etc.) und ihre umfassende Beratungskompetenz bislang nicht erwähnt und lediglich in einzelnen ergänzenden Handreichungen an wenigen Stellen punktuell angesprochen werden – und zwar in folgenden Zusammenhängen:

– Arbeitshilfen zur Sprachförderung im Elementarbereich: http://www.schleswig-holstein.de/DE/Landesregierung/VIII/Service/Broschueren/Broschueren_VIII/Kita/ArbeitshilfenSprachfoerderungElementarbereich.pdf?__blob=publicationFile&v=4

S.69/70: Bilderbücher aus Bücherei ausleihen (auch zweisprachig)

– Handreichung für Kultur, Gesellschaft und Politik in Kindertageseinrichtungen:

S. 21: Zusammenleben im Gemeinwesen: Büchereibesuch…

S. 24/25: Bücher ausleihen zu Themen wie „Familienkonstellation“oder „Toilette“

S. 26: Öffnungszeiten aushängen als Info zu Orten des Gemeinwesens im Umkreis

– Handreichung für musisch-ästhetische Bildung und Medien:

S. 31: Medien erforschen und Umgang damit einüben: Besuch der Bücherei…

In den Bildungsleitlinien selbst wird zwar der Umgang mit Bilderbüchern mehrfach empfohlen, nicht aber in Verbindung mit Bibliotheken beschrieben. Lediglich am Ende auf S. 63 ist unter den weiterführenden Lektüre- und Internet-Tipps für Kitas in Schleswig-Holstein eine nicht weiter kommentierte bibliotheksbezogene Verlinkung zu finden – zur Stadtbibliothek Nürnberg!?

Die zu den Bildungsleitlinien vorgenommene Evaluation (Stand: 2013) stellt zum Bereich Kooperationen im Sozialraum, in der lokalen Bildungslandschaft und im gesellschaftlichen Umfeld fest, dass hier eine Weiterentwicklung wünschenswert wäre – wobei eine stärkere Öffnung für die Anliegen und Kompetenzen der anderen nicht nur von den Kindertageseinrichtungen, sondern ebenso von ihren möglichen Partnern ausgehen müsste.

Die Evaluation zum Nachlesen: http://www.partizipation-und-bildung.de/wp-content/uploads/2013/08/Evaluation_Bildungsleitlinien.pdf (s. dort z.B. S. 61 zur Bedeutung der Sozialraumorientierung, d.h. Einbeziehung des Wohnumfelds mit seinen Einrichtungen, S. 154 zur Wichtigkeit von Kooperationen im Gemeinwesen und  S. 192 f. Empfehlungen zur Weiterentwicklung lokaler Bildungslandschaften)

Anregungen zum Weiterdenken

Die in der Praxis vielerorts bereits gut funktionierende Zusammenarbeit zwischen Kindergärten und Bibliotheken kann immer wieder eine Belebung – und so vielleicht auch eine deutlichere öffentliche Wahrnehmung – erfahren, wenn die derzeit aktuellen Handreichungen zu den verschiedenen Bereichen der frühkindlichen Bildung den Orientierungsrahmen für solche Kooperationen bieten und den Büchereien als Hilfe bei der Konzeption und  inhaltlichen Ausgestaltung von Kooperationsangeboten dienen. Die wichtigsten Broschüren stehen zum Download hier bereit:

http://www.schleswig-holstein.de/DE/Fachinhalte/K/kindertageseinrichtungen/kindertageseinrichtungen_handreichungen_fuer_Bildungsbereiche.html

Eine Übersicht aller Empfehlungen und Broschüren des Landes zur Bildungsarbeit vor der Grundschule ist hier zu finden:

http://www.schleswig-holstein.de/DE/Fachinhalte/K/kindertageseinrichtungen/bildungsauftrag.html

Zur Inspiration: Beispiele aus anderen Ländern

Das Land Niedersachsen hatte bereits 2006 in  Zusammenarbeit zwischen dem Kultusministerium und dem DBV Landesverband eine Handreichung erarbeitet, die orientiert an den dortigen Bildungsleitlinien die Kooperation zwischen Bibliotheken und Kindertageseinrichtungen (unter Einbeziehung des schulischen Bereichs) zum Thema macht und an zahlreichen Praxisbeispielen vorstellt: http://www.schulmediothek.de/oeb_und_schule/spiralcurriculum/Niedersachsen.pdf

Eine treffende Zusammenfassung zu den Möglichkeiten einer guten Zusammenarbeit zwischen Bibliotheken und Kindertagesstätten ist bei den Kolleginnen und Kollegen aus Österreich hier zu finden:

http://www.wirlesen.org/artikel/lesen-vernetzt/kooperationen/kindergaerten-horte/kindergarten-bibliothek

Update me when site is updated
Dieser Beitrag wurde unter Familie & Kindergarten, Kooperationspartner Bibliotheken, Schleswig-Holstein aktuell abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.