Agenda 2030-Kalender im Oktober: Buch-Tipps zur Welternährung und gegen Armut am 16. Oktober / 17. Oktober

Workshoparbeit von Jugendlichen bei den Bücherpiraten e.V. Lübeck

„Können Freude und Lachen an jedem Tisch sein?“

Kinder stellen direkte und elementare Fragen, wenn sie sich über die Zukunft der Welt Gedanken machen. Oft wird dabei deutlich, dass kurze Fragen ein langes gemeinsames Nachdenken auslösen können – und manchmal auch einen künstlerischen Prozess, der wiederum Impulse liefert zum Weiterdenken und Handeln.  So auch zu den Themen dieser Gedenktage, die zugleich die ersten beiden Ziele der Agenda 2030 berühren:

Am Welternährungstag (16.1o.) soll daran erinnert werden, dass noch immer eine unfassbare Anzahl Menschen Hunger leiden muss: Rund 800 Millionen Menschen sind nicht ausreichend mit Lebensmitteln und sauberem Trinkwasser versorgt. Das Recht auf Nahrung ist ein Menschenrecht. (Info: bmz)

Der Internationalen Tag zur Überwindung von Armut (17.10.) wurde 1992 durch die Generalversammlung der Vereinten Nationen erklärt. Nichtregierungsorganisationen in vielen Ländern der Welt verbinden mit diesem Tag

  • den Widerstand der von Armut betroffenen Menschen gegen Elend und Ausgrenzung zu würdigen,
  • den Not leidenden und ausgegrenzten Menschen Gehör zu verschaffen und mit ihnen ins Gespräch zu kommen,
  • sich mit den Allerärmsten dafür einzusetzen, dass die Rechte aller wirklich für alle gelten.

 Dazu folgende Buch-Tipps:

 Siege, Nasrin / Barbara Nascimbeni: Wenn der Löwe brüllt. Wuppertal, 2009 / ab 5 Jahre

„Der Hunger ist wie ein Löwe und der brüllt ganz laut“, versucht Emanuel den leeren Magen zu beschreiben. Der Löwe begleitet ihn und seinen Freund Bilali einen Tag in einer afrikanischen Stadt. Das Wichtigste für die beiden Straßenkinder ist, etwas zum Essen zu organisieren.

Spilsbury, Louise: Wie ist das, wenn man arm ist? Stuttgart, 2018 / ab ca. 6 Jahre 

Was ist Armut? Warum gibt es arme Menschen? Welche Auswirkungen hat Armut auf ein Leben, auf die Gesundheit? Welche Möglichkeiten der Unterstützung gibt es? Was kann ich selbst tun, um anderen in dieser Situation zu helfen? Ein aufklärendes Sachbilderbuch für Grundschüler.

Zum Weiterlesen: Agenda 2030-Kalender – ein Baustein im Projekt „Das weiße Blatt – Weltbilder und Bilderwelten zum Weiterdenken mit Kindern“

Agenda 2030-Kalender im Oktober: Buch-Tipps zur Welternährung und gegen Armut am 16. Oktober / 17. Oktober weiterlesen

Update me when site is updated

Mit Kindern weltweit über das Leben nachdenken – Bibliotheken und die Agenda 2030

Den Anfang machten in diesem Sommer Kinder und Jugendliche bei einem Kooperationsprojekt mit den Bücherpiraten e.V. Lübeck und der Büchereizentrale Schleswig-Holstein: Es ging darum, die Ziele und Kernbotschaften der Agenda 2030 mit den Fragen und Ideen von Kindern zu verbinden. Wie sehen sie die Welt? Was wünschen sie sich? Und welche Ideen haben sie, um etwas zu verändern?

www.nachhaltig-erzaehlen.de

Aus einer Auswahl der gesammelten Fragen ist das Online-Buch „Wie entsteht eigentlich Zukunft?'“ entstanden, ein https://www.bilingual-pictureooks.org, interpretiert durch Bildgestaltungen von Jugendlichen. Und weil die Ziele der Agenda 2030 nur erreicht werden können, wenn Menschen in aller Welt daran mitarbeiten, sollte das Bilderbuch in möglichst viele Sprachen übersetzt und online verbreitet werden, um auch anderswo Kinder zum Weiterdenken anzuregen.

Hör-Tipp zum Bilderbuch „Wie entsteht eigentlich Zukunft“?

Genau das ist jetzt in Pozega/Serbien geschehen! Dort hat man das Buch in serbischer Übersetzung dank des Engagements der dortigen Bibliotheksleiterin Daniela Skokovic zum Anlass genommen, um wiederum Kinder und Jugendliche aus Serbien anzuregen, an die Fragen der Kinder aus Deutschland anzuknüpfen und dazu eigene Gedanken und Gestaltungsideen zu entwickeln.

Denn in Deutschland läuft das gesamte Projekt unter dem Obertitel “Das weiße Blatt – Weltbilder und Bilderwelten von Kindern zum Weiterdenken”. Und überall, wo das geschieht, kann ein weißes Blatt zum Anfang einer neuen Idee für eine lebenswerte Zukunft werden…

Neu: der Film zum Projekt

Update me when site is updated

Umweltbildung am Strand: Medien-Tipps zu einer Kita-Initiative in Schleswig-Holstein

Strandwetter ohne Ende! Anlässlich der Sommersaison an Meer und Küste berichtet die Bildungsinitiative Kita21, die bei uns im Norden einen besonderen Beitrag zur Förderung von Bildung für eine nachhaltige Entwickung (BNE) leistet, von Kieler Strandkindern, die sich praktisch und wirksam mit der Problematik von Müll im Meer befassen und dafür den Flyer_Müll in der Ostsee-1 entwickelt haben, mit dem sie auch andere auf das Thema aufmerksam machen:

https://www.kita21.de/2018/07/06/kieler-strandkinder-werden-zu-abfallexperten/

Büchereien können junge UmweltforscherInnen und AbfallexpertInnen mit Sachbilderbüchern bei ihrem Engagement unterstützen. Folgende Bibliografie (Stand: Februar 2018) vom Umweltbundesamt liefert dazu eine hilfreiche Übersicht. Die meisten der hier aufgeführten Bücher sind bereits in den Büchereien von Schleswig-Holstein vorhanden: Umweltbildung am Strand: Medien-Tipps zu einer Kita-Initiative in Schleswig-Holstein weiterlesen

Update me when site is updated

Projektstart im Sommer: „Das weiße Blatt – Weltbilder und Bilderwelten zum Weiterdenken mit Kindern“

Agenda 2030 in Bibliotheken, Foto: ifla / Regine Hendrich Mit freundlicher Genehmigung

Mit dem Staunen fängt es an… Am Anfang eines neuen Projekts, das die Büchereizentrale Schleswig-Holstein ab Sommer 2018 in Kooperation mit den Bücherpiraten e.V. durchführt, steht ein „weißes Blatt“ als Ausdruck für einen kreativen Freiraum, der gemeinsam mit Kindern und Jugendlichen nach und nach mit Gedanken und Ideen gefüllt wird – und damit in einem zweiten Schritt das Nachdenken und die Weiterarbeit mit den Themen einer nachhaltigen Entwicklung in den Büchereien des Landes durch passend dazu ausgesuchte Medien anregen kann.

Gefördert wird das Projekt durch den Fonds Nachhaltigkeitskultur.

Unter dem Motto „Das weiße Blatt – Weltbilder und Bilderwelten zum Weiterdenken mit Kindern“ werden landesweit zunächst Impulse zu den „5 P’s“ (People, Planet, Prosperity, Peace, Partnership) – den fünf zentralen Kernbotschaften der Agenda 2030* für nachhaltige Entwicklung – im Mittelpunkt eines dreistufigen kreativen Prozesses der medialen Umsetzung und Vertiefung stehen:

  • bei der Entwicklung und Gestaltung von Kamishibai-Bildkartensätzen und einem digitalen mehrsprachigen Bilderbuch in einer kreativen Ferienwerkstatt der Bücherpiraten e.V.
  • mit darauf abgestimmten neuen Medienangeboten in den Büchereien von Schleswig-Holstein ab Herbst/Winter 2018
  • wie auch abschließend bei der künstlerischen Gestaltung eines Kurzfilms zum Projekt durch Linda Plagmann, Kommunikationsdesignerin und Absolventin der Muthesius-Kunsthochschule Kiel.

Projektstart im Sommer: „Das weiße Blatt – Weltbilder und Bilderwelten zum Weiterdenken mit Kindern“ weiterlesen

Update me when site is updated

Facetten Nachhaltiger Entwicklung in Bibliotheken

Workshop: Bibliotheksverband, Foto: ifla / Regine Hendrich

Gleich in mehreren Veranstaltungen wurde beim Bibliothekartag 2018 die Frage diskutiert, wie Bibliotheken den Prozess der Agenda 2030 mitgestalten können – mit unterschiedlichen Schwerpunktsetzungen. Bereits seit vielen Monaten wird das Thema auf verschiedenen Ebenen intensiver diskutiert. Impulse aus dem bisherigen Diskurs und erste Praxisbeispiele wurden nun in Berlin zusammengetragen.

Neue Materialien:

https://www.bz-sh.de/index.php/downloadbereich/download/141-nachhaltig-erzaehlen/1063-nachhaltigkeit-kultur-inspirationen-zur-einstimmung

www.nachhaltig-erzaehlen.de

Einige Praxisideen aus Büchereien in Schleswig-Holstein:

HOME

Weitere Aktivitäten aus Bibliotheken:

Nun sind praktische Beispiele aus Bibliotheken gefragt! Tragen Sie mit Ihren Beispielen zur „Library Map of the World“ bei! Facetten Nachhaltiger Entwicklung in Bibliotheken weiterlesen

Update me when site is updated

Bücher-Tipps für Klima-Aktionswoche in Kitas zum Thema Ernährung

Unter dem Motto „Was kommt auf meinen Teller?“ findet vom 14. bis 18. Mai 2018 erstmalig bundesweit die Klima-Aktionswoche im Rahmen des Klima-Kita-Netzwerkes statt. Alle Kindertageseinrichtungen sind eingeladen, mit eigenen Projekten und Ideen daran teilzunehmen.  Das Thema Ernährung lässt bei Kindern viele Fragen aufkommen: Wächst die Ananas im Garten? Woher kommt der Käse? Und wie kommt eigentlich der Fisch in die Stäbchen?

Kitas sind ein guter Ort, um diesen und anderen Fragen nachzugehen. Von unterschiedlichen Essenskulturen, über die Verpflegung in der Einrichtung bis hin zum eigenen Kita-Garten – all diese Anlässe bieten Kindertagesstätten im Alltag Anknüpfungspunkte, um über Kreisläufe, Herkunft von Lebensmitteln, Nachhaltigkeit und Klimaschutz ins Gespräch zu kommen. Ziel der Klima-Aktionswoche ist es, gemeinsam ein Zeichen für mehr Klimaschutz zu setzen und Kitas neue Handlungsmöglichkeiten im Sinne einer nachhaltigen Entwicklung zu eröffnen.

Büchereien, die ihre Kitas vor Ort kurzfristig mit Medien zum Thema unterstützen möchten, können dabei auf ein großes Buchangebot zurückgreifen. Ideen für die Buchauswahl liefert folgende Titelliste  „Rund um Ernährung“. Eine Mehrzahl der dort vorgestellten Titel sind in den Büchereien von Schleswig-Holstein vorhanen: Bücher-Tipps für Klima-Aktionswoche in Kitas zum Thema Ernährung weiterlesen

Update me when site is updated

„Ermutigung und Motivation durch Geschichten“ – Denkanstöße zur Agenda 2030 für Bibliotheken

André Wagenzik © Rat für Nachhaltige Entwicklung / im Gespräch mit Dr. Ingolf Dietrich, Beauftragter für die Agenda 2030 im Bundesministerum für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung

Nicht mit dem Taxi nach Paris…sondern mit dem Kamishibai nach Berlin ging es Ende Januar unter dem Motto „Das weiße Blatt“. Hinter dem Motto verbirgt sich eine Idee der Büchereizentrale Schleswig-Holstein für die Erzähl- und Leseförderung der Bibliotheken im nördlichen Bundesland: Wie erfahren Kinder etwas über Frieden und Gerechtigkeit, Schätze des Lebens und ein gutes Miteinander in der Welt? Und wie können sie ihre eigenen Gedanken dazu ausdrücken? Mit Bildern und Geschichten zum Beispiel – und durch Begegnungen mit anderen Menschen, die in Bibliotheken in einem lebendigen Austausch mit Kitas, Schulen und Familien zueinander finden. Oft  kommt dabei das Kamishibai-Erzähltheater zum Einsatz:  Denn Lernen mit allen Sinnen und Erfahrungen teilen durch Begegnung, Bilder und Geschichten gelingt damit besonders gut.  Und am Anfang des kreativen Prozesses steht immer wieder ein „weiße Blatt“… „Ermutigung und Motivation durch Geschichten“ – Denkanstöße zur Agenda 2030 für Bibliotheken weiterlesen

Update me when site is updated

Tipp zum Vorlesetag: Natur & Nachhaltigkeit zum Vorlesen und Mitmachen

„Geistige Entwicklung besteht nicht in der passiven Übernahme von Wissen, sondern in der aktiven Konstruktion von Bedeutung.“       Elsbeth Stern*

Bildung für nachhaltige Entwicklung durch Vorlesen und Erzählen für Kinder im Vor- und Grundschulalter? Dafür gibt es eine Fülle von Möglichkeiten, wenn es gelingt, eine Brücke zur Lebenswelt der Kinder zu schlagen. Denn Fragen zu Themen wie „Energie“ oder „Gerechtigkeit“ oder „Leben“ wollen nicht einfach durch vorgegebenes Wissen beantwortet, sondern vielmehr im gemeinsamen Schauen, Nachdenken und Erzählen ergründet werden.

Neu zum Thema:

https://www.telekom-stiftung.de/projekte/mint-vorlesepaten

Werbematerialien zum Thema Bibliothek & Nachhaltigkeit gibt es hier: https://www.biblio2030.de/materialien/

https://www.bz-sh.de/index.php/downloadbereich/download/141-nachhaltig-erzaehlen/1063-nachhaltigkeit-kultur-inspirationen-zur-einstimmung

www.nachhaltig-erzaehlen.de

Rechte: Leuchtpol

Interessante Impulse für „Bilderbuch-Gespräche“ zu Themen der Nachhaltigkeit bietet dieses Handbuch:

http://www.leuchtpol.de/veroeffentlichungen/handbuch-philosophieren.pdf

Von diesem Ansatz her lassen sich bereits mit jüngeren Kindern Zugänge zu den Zielen und Botschaften für nachhaltige Entwicklung erschließen, wie sie in der weltweit vereinbarten Agenda 2030 beschrieben sind.

Die 17 Ziele der Agenda 2030 für eine weltweite nachhaltige Entwicklung lassen sich zusammenfassen in 5 Kernbotschaften. Von diesen Kernbotschaften kann man Kindern mit Bildern und Geschichten erzählen: lebendig, kreativ, sinnlich, erfahrungsbezogen, dialogisch…

Die folgende Übersicht knüpft an die Inhalte der 5 Kernbotschaften im Blick auf eine daran orientierte Bilderbuchauswahl an und gibt Hinweise auf konkrete Buchtitel, die sich im jeweiligen Kontext ins Gespräch bringen lassen:

Die 5 Kernbotschaften der Agenda 2030 Tipp zum Vorlesetag: Natur & Nachhaltigkeit zum Vorlesen und Mitmachen weiterlesen

Update me when site is updated