Kultur macht stark – Bündnisse für Bildung

Im Rahmen des Förderprogramms „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung werden zwei Projekte angeboten, die für öffentliche Bibliotheken besonders interessant sind:

1. „Leseclubs – mit Freu(n)den lesen“ Die Stiftung Lesen richtet mit jeweils 2 örtlichen Partnern (z. B. mit Einrichtungen der kulturellen Bildung wie Bibliotheken, formalen Bildungsorten wie Schulen oder sozialräumlichen Einrichtungen wie Jugendhilfen) Leseclubs für Kinder und Jugendliche ein. Hauptzielgruppe sind Bildungsbenachteiligte oder Kinder und Jugendliche mit Migrationshintergrund. Ziel ist die Einrichtung von Leseclubs mit Medien und Aktionen, in denen den Kindern und Jugendlichen Leseförderung und Lesemotivation vermitteln werden soll. Besonders interessant ist dieses Projekt, wenn Bibliotheken und Schulen gemeinsam z.B. in den Schulen diese Leseclubs einrichten.
Weitere Informationen finden Sie unter: http://www.stiftunglesen.de/leseclubs und unter http://www.lesen-in-deutschland.de/html/content.php?object=journal&lid=1171

2. „Lesen macht stark: Lesen und digitale Medien“ Der Deutsche Bibliotheksverband e.V. (DBV) will gemeinsam mit seinem Verbundpartner Stiftung Digitale Chancen mit seinem Projekt zeitgemäße Leseförderung mithilfe digitaler Medien in Bibliotheken etablieren. Aufgeteilt in 5 Altersgruppen sollen Angebote zusammen mit Bibliotheken und Ehrenamtlichen geschaffen werden, die auf kreative Weise Leseerlebnisse digital reflektieren und erweitern.
Weitere Informationen finden Sie unter: http://www.bibliotheksverband.de/dbv/projekte/kultur-macht-stark-buendnisse-fuer-bildung.html und unter http://www.lesen-in-deutschland.de/html/content.php?object=journal&lid=1173

Die Projekte werden finanziell mit Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung unterstützt.

Update me when site is updated