Die Teestunde im Wald. Ein Vorlesetipp für schwierige Zeiten

Ein besonderer Vorlese-Tipp für diese Tage aus dem Lektorat? Die „Teestunde im Wald“!

Foto: Susanne Brandt

Mir persönlich war das Buch mit einem feinsinningen Anklang an das Märchen vom Rotkäppchen gleich beim ersten Durchschauen als etwas ganz Besonderes aufgefallen. Aber ich war mir nicht sicher, ob es den Kindern ebenso gut gefällt.

Inzwischen kann ich sagen: Tut es! Ich habe es lange nicht mehr erlebt, dass Kinder beim Vorlesen – die Jüngsten wie die Älteren gleichermaßen – sich so intensiv von der Magie der Geschichte und der atmosphärischen Stimmigkeit der Illustrationen berühren lassen: Die Teestunde im Wald. Ein Vorlesetipp für schwierige Zeiten weiterlesen

Update me when site is updated

Büchereien für Familien: Sternstunden im Advent – 10 kreative und nachhaltige Tipps zum Mitmachen

Die Büchereien in Schleswig-Holstein sind geöffnet. Aber offene Freizeitveranstaltungen wie Bastelnachmittage oder Vorlesestunden finden dort derzeit nicht statt. Umso wichtiger ist es jetzt, Familien dabei zu unterstützten, kreativ und vielfältig Zeit miteinander zu verbringen – zuhause ebenso wie draußen in der Natur. Genau dafür haben Büchereien viele Medien, Tipps und Ideen parat: unkompliziert, überall umsetzbar, originell und nachhaltig.

Foto: Susanne Brandt

Wir haben hier 10 Themen & Tipps zusammengestellt, zu denen sich über die angegebenen Links erste Ideen für kreative und nachhaltige „Sternstunden“ mit der ganzen Familie finden lassen: Sternstunden im Advent – 10 Tipps

Büchereien können diese Ideen an ihre Besucherinnen und Besucher als Inspiration weitergeben – oder besser noch: sich selbst davon anregen lassen, um Tag für Tag eine der vorgestellten Ideen als Impuls im Raum zu gestalten und mit passenden Buchempfehlungen aus dem Bestand zu ergänzen: Büchereien für Familien: Sternstunden im Advent – 10 kreative und nachhaltige Tipps zum Mitmachen weiterlesen

Update me when site is updated

Dezembergeschichten 2020: Vorlesen und Ruhe finden

Bis zur Adventszeit dauert es noch eine Weile – aber entspannte Vorbereitungen brauchen etwas Vorlauf.  Das gilt auch für das jährliche Vorleseprojekt „Dezembergeschichten“ der Büchereien in Schleswig-Holstein.

Hier die wichtigsten Informationen:

Wie in den Vorjahren werden auch in diesem Jahr wieder  zwei Geschichtensammlungen zur Auswahl angeboten und mit online-Begleitmaterialien zu den Inhalten und Themen der Geschichten versehen.

Unter www.dezembergeschichten.de sind bereits jetzt alle Materialien zum Download bereitgestellt, so dass man sich dort jederzeit einen genauen Eindruck von Inhalt und Ideen zu den einzelnen Büchern und Geschichten verschaffen kann. Dezembergeschichten 2020: Vorlesen und Ruhe finden weiterlesen

Update me when site is updated

„Leseknirps“ und „SPELL-Preis“ – Buchempfehlungen für das erste Lesen

Die Schule hat wieder begonnen – und viele Kinder freuen sich darauf, mehr und mehr in die Welt des Lesens und der Bücher einzutauchen. Büchereien begleiten sie dabei!

Die Uni Siegen bietet hierzu hilfreiche Tipps und Materialien für die Auswahl und Einschätzung zu Erstleser-Titeln an. „Leseknirps“ und „SPELL-Preis“ – Buchempfehlungen für das erste Lesen weiterlesen

Update me when site is updated

Einladung zum Mitmachen für Büchereien in Schleswig-Holstein: „LeseLachmöwen“ suchen Heimathäfen!

Unterstützt vom Sparkassen- und Giroverband für Schleswig-Holstein bietet die Büchereizentrale den Büchereien in Schleswig-Holstein ab 2019 ein attraktives Materialpaket für die frühkindliche Sprach- und Leseförderung an. Geplant ist die Ausstattung von 50 Projektbüchereien mit Lesetaschensammlungen, die von dort ihren Weg in Kitas und Familien finden. Büchereien in SH können sich bis zum 16. November für ein solches Materialpaket bewerben.

Nach dem Vorbild des in Südtirol wie auch in Hamburg bereits erprobten Konzepts der „Leselotte“ (vgl. https://www.seiteneinsteiger-hamburg.de/leselotte-hamburg.php) wird es dabei zu einem besonderen Erlebnis, Bilderbücher landesweit über Öffentliche Bibliotheken an Kindertagesstätten zu verleihen. Die einzelnen Bilderbücher (bei deren Auswahl Praxiserfahrungen aus dem Bremer Bücher-Kita-Projekt „Mit Bilderbüchern in die Lesewelt“ eingeflossen sind) stecken in bunten, miteinander verbundenen Taschen, die zusammengesetzt ein fantasievolles Wesen ergeben. Dieses heißt im Land zwischen den Meeren „LeseLachmöwe“ und „fliegt“ – gern begleitet von einer Willkommens-Aktion – in maritimer Aufmachung zu den Kindern. Einladung zum Mitmachen für Büchereien in Schleswig-Holstein: „LeseLachmöwen“ suchen Heimathäfen! weiterlesen

Update me when site is updated

Mit Kamishibai auf den Spielplatz: Erfahrungen und Impulse aus einem Projekt mit Studierenden

Studierende der FH Köln haben in einem Projekt erprobt, wie sich das Erzählen mit Kamishibai als niederschwelliges Angebot zur Sprachförderung auf öffentlichen Spielplätzen einsetzen lässt. Ihre Erfahrungen und Erkenntnisse wurden beim Bibliothekartag 2018 in Berlin vorgestellt und sind hier dokumentiert: https://opus4.kobv.de/opus4-bib-info/frontdoor/index/index/docId/3710

Kurz zusammengefasst: Das Kamishibai als mobiles Medium hat sich dabei als außerordentlich geeignet erwiesen – wenn es denn gelang, das Vertrauen und die Neugier der Familien in der offenen Situation eines Spielplatzes zu gewinnen. Wo die Stärken wie auch die Schwierigkeiten bei Projekten liegen, die außerhalb der Bibliothek vor allem Familien zu erreichen versuchen, die bislang vielleicht keinen Kontakt zur Bibliothek hatten, wird bei der Auswertung der Eindrücke und Beobachtungen erläutert.

Auch hier gilt: Bibliotheken können aus diesen Erfahrungen lernen, wenn es darum geht, ein ähnlich offenes Angebot im Freien zu planen.

Ein weiterer Bericht zur „Leseförderung auf dem Spielplatz“ aus der Schweiz ist hier zu finden: https://www.leseanimation.ch/sites/default/files/Newsletter_55_Mobile_Lesefoerderung.pdf

Update me when site is updated

Kamishibai für Sprach-Kitas: ein Blick in andere Bundesländer

Viele Bibliotheken arbeiten in Schleswig-Holstein inzwischen mit Sprach-Kitas zusammen. Die dafür im Rahmen des Projekts „Mit Worten wachsen“ von der BZSH bereitgestellten Medienangebote beinhalten seit Beginn auch Materialien für das Erzählen mit Kamishibai. Inzwischen mehren sich Berichte zur Bedeutung von Vorlesen und Erzählen für die Arbeit mit Sprach-Kitas, die auch für das Engagement bei uns von Interesse sind. Dazu hier ein Bericht aus Wiesbaden, der u.a. auf die Möglichkeiten des Kamishibais besonders eingeht:

http://www.wiesbadener-kurier.de/lokales/wiesbaden/nachrichten-wiesbaden/den-eltern-die-angst-nehmen_18353680.htm Kamishibai für Sprach-Kitas: ein Blick in andere Bundesländer weiterlesen

Update me when site is updated

Bedeutung des Vorlesens: aktuelle Studien 2017

Zwei Veröffentlichungen richten aktuell den Blick auf das Thema Vorlesen und beziehen  verschiedene Studien mit ein. Dabei werden mit dem folgenden Interview zunächst die verschiedenen Facetten des Themas aufgezeigt und zu den dabei wichtigen Aspekten differenzierte Überlegungen angestellt:

http://www.fr.de/panorama/erziehung-vorlesen-ist-ausserordentlich-wichtig-a-1389302 Bedeutung des Vorlesens: aktuelle Studien 2017 weiterlesen

Update me when site is updated

Aktuelle Tipps, Trends und Themen auf dem Kindermedienmarkt

Thema: Peter Härtling und „Flucht“ als Thema im Kinderbuch –
in Erinnerung an den engagierten Autor und sein Werk anlässlich seines Todes am 10.07.2017: http://www.rp-online.de/kultur/buch/peter-haertling-im-interview-gerade-fuer-kinder-ist-flucht-ein-thema-aid-1.6330258   sowie hier: http://www.spiegel.de/kultur/literatur/autor-peter-haertling-kinderbuch-djadi-fluechtlingsjunge-a-1112268.html

Thema: Familie ist Vielfalt – auch im Kinderbuch? Hier einige Empfehlungen zur Vielfalt in „Bilderbuchfamilien“: http://www.netzwerkvorlesen.de/download.php?type=documentpdf&id=2050 Aktuelle Tipps, Trends und Themen auf dem Kindermedienmarkt weiterlesen

Update me when site is updated

„Mit Worten wachsen“ – Büchereien in Schleswig-Holstein & Sprach-Kitas fördern das Vorlesen und Erzählen im Alltag

Ende März 2017 ist in Schleswig-Holstein das Projekt „Mit Worten wachsen“ an den Start gegangen. Büchereien werden darin unterstützt, eine Partnerschaft mit Sprach-Kitas vor Ort neu zu beginnen oder auf der Basis einer bereits bestehenden Zusammenarbeit zu intensivieren. Bereitgestellt für alle Büchereien, die an den Leihverkehr angeschlossen sind, werden dafür von der Büchereizentrale Schleswig-Holstein speziell auf den Bedarf der Sprach-Kitas abgestimmte Bücherboxen, Kamishibai-Rahmen und „Wochenend-Rucksäcke“, um einzelne Bücher aus der Medienbox von der Kita auch in die Elternhäuser tragen zu können. Im Rucksack befindet sich zugleich eine „Einladungskarte“ für die Eltern mit dem Hinweise, dass die Bücherei vor Ort eine große Zahl von weiteren Bilderbüchern zum Vorlesen und Erzählen bereit hält. Mehr als 100 Sprach-Kitas gibt es bereits in Schleswig-Holstein. Die Zahl wird sich noch deutlich erhöhen, da eine zweite Bewerbungsrunde noch mehr Einrichtungen die Gelegenheit gibt, von der Förderung des Bundesprogramms zu profitieren.

Büchereien in Schleswig-Holstein profitieren von einer Förderung durch das Ministerium für Justiz, Kultur und Europa des Landes Schleswig-Holstein für das landesweite Projekt „Mit Worten wachsen“.  Sie können die speziellen Kisten zu „Mit Worten wachsen“ inkl. der enthaltenen Wochenend-Rucksäcke bei der zentralen Stelle für „Wissensboxen“ kostenlos entleihen und ergänzend einen Kamishibai-Rahmen zum Ausleihen an die Sprach-Kitas für ihre Bücherei bekommen – solange der Vorrat reicht!

Informationen zu Inhalt und Auswahl der Titel gibt es hier: Medienauswahl für Sprachkitas

„Mit Worten wachsen“ – Büchereien in Schleswig-Holstein & Sprach-Kitas fördern das Vorlesen und Erzählen im Alltag weiterlesen

Update me when site is updated