Informationen zur Nutzung der neuen Lesestifte BOOKii/TING und Tiptoi create mit den dazugehörigen Büchern

Aktuell zu Tiptoi create:

Inzwischen ist mit Tiptoi create auch für Tiptoi-Bücher ein Aufnahmestift erschienen, der creative Möglichkeiten der Mitgestaltung bietet und auch für ältere Tiptoi-Bücher einsetzbar ist. Neue Tiptoi-Bücher sind allerdings nur mit dem neuen Create-Stift nutzbar. Eine Information zu beiden Stiften fasst Wissenswertes zusammen. Vorgesehen ist, beide Stifte als Zubehör für die Büchereien in Schleswig-Holstein über Liste anzubieten.

Im Blick auf die neu erschienenen Sachbilderbücher für den BOOKii-Lesestift aus dem Tessloff-Verlag, von denen wir bislang vier Titel über Liste den Büchereien in SH vorgestellt haben, erreichten uns aus Büchereien mehrere Anfragen, was nun mit den TING-Büchern wird, die viele Büchereien im Bestand haben. Sind diese nun sozusagen als „Auslauf-Modell“ anzusehen, da der BOOKii den bisherigen TING-Stift ablöst? Vom Verlag gibt es dazu folgende Auskunft: Informationen zur Nutzung der neuen Lesestifte BOOKii/TING und Tiptoi create mit den dazugehörigen Büchern weiterlesen

Update me when site is updated

„Giraffe“ sucht Ideen für Leseförderung im Medienverbund

Die bewährte Online-Zeitschrift „Giraffe“ mit Ideen für Kinder- und Jugendbibliotheken ist jetzt als 51. Ausgabe erschienen – und ist weiterhin auf „Futter“ angewiesen! Aktuell haben Studentinnen und Studenten interessante Ideen im Medienverbund entwickelt und dokumentiert  – dazu gibt es interessante Hinweise auf Schreibwerktstätten für Kinder und Möglichkeiten des Self-Publishing, d.h. über die Möglichkeiten, mit Kindern und Jugendlichen eigene Bücher zu machen (dazu ergänzend folgender Link: http://www.selfpublisherbibel.de/

Die Kontaktdaten für die Einsendung von Beiträgen, auf die sich die Redaktion sehr freut, sind in der aktuellen Ausgabe zu finden: Giraffe_Online_51

Und hier die Inhaltsübersicht zur Orientierung und Inspiration: „Giraffe“ sucht Ideen für Leseförderung im Medienverbund weiterlesen

Update me when site is updated

Ting und Tiptoi-Stifte im Praxistest: Erfahrungen und Reparatur-Tipps

Der Kollege Bodo Pohla (jetzt Stadtbibliothek Köln, früher Amberg) beschreibt in der Novemberausgabe 2014 vom Bibliotheksforum Bayern interessante Praxiserfahrungen zum Umgang mit Ting- und Tiptoi-Stiften in der Ausleihe. Erläutert werden u.a. die Umtausch- und Reparaturkonditionen der Hersteller wie auch Möglichkeiten der Do-it-yourself-Reparatur incl. Youtube-Anleitung dafür.

Sehr lesenswert & zu finden in der Online-Ausgabe (pdf-Seite 67): https://www.bibliotheksforum-bayern.de/fileadmin/archiv/2014-4/eBook/files/assets/basic-html/index.html#5

Update me when site is updated

TING, TipToi & Co. – Erfahrungen mit digitalen Lesestiften

Angesichts eines immer vielfältiger werdenden Angebotes an audiovisuellen Zusatzelementen in Kinderbüchern wächst die Anforderung, Grenzen und Chancen der neuen wie bereits eingeführten Angebote im Blick auf  genannte Zielgruppen wie die Angemessenheit von „Werbeversprechen“ differenziert einzuschätzen.

Einen wissenschaftlich erarbeiteten Beitrag dazu bietet folgende Quelle, die zumindest zu einem Aspekt empirisch untermauterte Tendenzen und Erfahrungen beschreibt:

Zusammenfassung und Volltext digital: https://hdms.bsz-bw.de/frontdoor/index/index/docId/5443

Melissa Brosig: Steigern Audioelemente in Kindersachbüchern die Merkfähigkeit der Kinder? Eine Untersuchung eines TING-Buches mit Kindern im Alter von vier bis sechs Jahren, Stuttgart 2012 (Stuttgarter Beiträge zur Verlagswirtschaft, 10)

 

Update me when site is updated

TING und TipToi Medien – Übersicht der Neuanschaffungen (Stand Juli 2014)

Im Rahmen des Projekts „Lesen und Digitale Medien“ wächst in manchen Büchereien das Interesse und der Bedarf an Medien für TING und TipToi-Stifte. Der ZKSH umfasst derzeit fast 80 Titel der Jahre 2012-2014, die zusätzliche Elemente für digitale Lesestifte bieten. Nahezu alle Neuerscheinungen werden regelmäßig über die E-Listen angeboten bzw. sind kürzlich auf der Sonderliste für Pappbilderbücher mit berücksichtigt worden.

Recherche-Tipp:

Um Ihnen bei zusätzlichem und neu entstandenem Bedarf die Nachbestellmöglichkeiten bzw. Freikäufe (für ältere Titel) über die BZ zu erleichtern, TING und TipToi Medien – Übersicht der Neuanschaffungen (Stand Juli 2014) weiterlesen

Update me when site is updated