Neue Ideen für Medienpädagogik und Leseförderung

Für alle, die in ihrer Berufspraxis regelmäßig nach Anregungen, Methoden und Tipps für die medienpädagogische Praxis und zur Leseförderung suchen, bietet die neue Seite des IfaK, dem Institut für angewandte Kindermedienforschung an der Hochschule der Medien in Stuttgart nun einen übersichtlichen, vielfältigen und gut erschlossenen Einstieg in Recherchen zu Themen, Zielgruppen und Beispielen aus der Praxis für die Praxis. Neue Ideen für Medienpädagogik und Leseförderung weiterlesen

Update me when site is updated

Erklärvideos: „Digitale Engel“ bieten Alltagshilfe zur Digitalisierung

Durch die Digitalen Engel werden Chancen aufgezeigt, den Alltag mit digitalen Diensten zu bereichern und zu erleichtern. Alltägliche Herausforderungen können durch Digitalisierung leichter bewältigt werden. Das soll an alltäglichen Fragen zu Online-Buchungen, WLAN, Handy & Co. nicht scheitern – und allen Generationen eine Teilhabe ermögichen.

Eine tolle Dienstleistung der Initiative, die auch über Bibliotheken gut beworben und verbreitet werden können, sind die Erklärvideos zu allen wichtigen digitalen Alltagsfragen:

https://www.digitaler-engel.org/erklaervideos

Darüber hinaus bietet das mobile Ratgeberteam von Deutschland sicher im Netz e.V. weitere Beratungsangebote – z.B. mit einem Infomobil in ländlichen Regionen Deutschlands.

Im Herbst 2021 ist dazu auch eine Tour durch Schleswig-Holstein geplant. Kontaktaufnahme für eine Zusammenarbeit vor Ort ist hier möglich: https://www.digitaler-engel.org/tourenplan Erklärvideos: „Digitale Engel“ bieten Alltagshilfe zur Digitalisierung weiterlesen

Update me when site is updated

Fördermöglichkeit: Vielfalt sichtbar machen mit einer pfiffigen Bildsprache

Das könnte für Büchereien interessant sein, die bei ihren Projekten auf Vielfalt und eine kultursensible Bildsprache setzen und das noch besser sichtbar machen möchten:

Bei einem Ideenwettbewerb der Diakonie Hamburg können sich gemeinnützige und öffentliche Einrichtungen darum bewerben, ihre vielfältige Zielgruppe mit einer pfiffigen Idee der Öffentlichkeitsarbeit und Bildsprache noch besser und wirksamer anzusprechen. Fördermöglichkeit: Vielfalt sichtbar machen mit einer pfiffigen Bildsprache weiterlesen

Update me when site is updated

Jugendliche motivieren mit media.labs – wie, wo & wann?

Neu und digital: Mit media.labs sollen Medienkompetenz und Lesemotivation gesteigert werden. Das Angebot richtet sich an Jugendliche im Alter von 12 bis 18 Jahren in ihrer Freizeit. In den media.labs gestalten die Jugendlichen mit unterschiedlichen digitalen Medien eigene Projekte und können an spannenden Workshops teilnehmen. Mögliche Orte für dieses Angebot sind auch Bibliotheken!

Für alle, die sich sich darüber informieren möchten, ob sie selbst zum Anbieter solcher media labs werden könnten, findet am 23. Oktober 2018 eine digitale Infoveranstaltung statt:

https://mailchi.mp/711a7b3005f3/digitale-infoveranstaltung-mit-freunden-lesen-leseclubs-und-medialabs

Um Anmeldung bis zum 19. Oktober wird gebeten.

Jugendliche motivieren mit media.labs – wie, wo & wann? weiterlesen

Update me when site is updated

Schlüssel zur Kultur für Menschen mit unterschiedlichen Voraussetzungen

Auf der Seite „Kultur öffnet Welten“ gibt es einen interessanten Beitrag, der sich mit der Frage befasst, wie Leichte Sprache im Kulturbereich die Teilhabe von Menschen mit unterschiedlichen Voraussetzungen erleichtern kann. Bewusst werden hier mögliche  Voraussetzungen gemeinsam betrachtet, die eine sprachliche Verständigung erschweren können: wie z.B. verschiedene Formen von Behinderungen, Höreinschränkungen, Schlaganfall etc., aber auch Probleme mit der Schriftsprache, die im regulären Schulsystem nicht gelöst werden konnten oder der lange Prozess des Deutschlernens bei Zuwanderung.

Eingegangen wird in dem Beitrag auch auf die Chancen, die Kultur bietet, um Menschen über unterschiedliche Sinne anzusprechen. „Wer es mit Teilhabe also ernst meint, öffnet nicht nur Informationsangebote im juristisch-administrativen Bereich, sondern ermöglicht auch kulturelles Erleben„, heißt es in dem Beitrag. Schlüssel zur Kultur für Menschen mit unterschiedlichen Voraussetzungen weiterlesen

Update me when site is updated

Anderes sehen: Barrierefreie Bilderbücher für ALLE Kinder

Hören, fühlen, schauen – und genießen: Es gibt viele Wege, ein Bilderbuch zu entdecken!

Hier finden Sie Informationen zu Büchern, die sich barrierefrei an alle Menschen richten und über viele Sinne Zugänge zu Geschichten öffnen:

https://www.anderes-sehen.de/chancengleichheit-erreichen/europas-bucherparadies-fur-blinde-kinder/

Einfach mal zum Nachdenken: Kann es irgendwann selbstverständlich werden, Bücher für alle in Bibliotheken für alle anzubieten? Wie und wo ließe sich ein solches Angebot beginnen, realisieren und bekannt machen? Mit welchen Partnerinnen und Partnern können dabei Kooperationen entstehen?

Update me when site is updated

Neue Fördermöglichkeiten und Materialien für die interkulturelle Bibliotheksarbeit

Neues Plakat der dbv-Kommission für Interkulturelle Bibliotheksarbeit

Wie vielfältig die Bibliotheks-Angebote sind, zeigt das neue Plakat der dbv-Kommission für Interkulturelle Bibliotheksarbeit – und dies ganz ohne Worte und für alle Alters- und Zielgruppen. Das von der Grafikerin Julia Friese gestaltete Plakat kann in verschiedenen Formaten auf der dbv-Internetseite zum Selberdrucken heruntergeladen werden oder einmalig kostenpflichtig bestellt werden – Bestellfrist ist der 30.09.2017.
Weitere Informationen: www.bibliotheksverband.de/…

Ausschreibung Robert Bosch Stiftung „Werkstatt Vielfalt. Projekte für eine lebendige Nachbarschaft“

Um gegenseitiges Verständnis und gesellschaftlichen Zusammenhalt zwischen Menschen aus unterschiedlichen sozialen, kulturellen und religiösen Milieus zu fördern, hat die Robert Bosch Stiftung (RBSF) gemeinsam mit der Stiftung Mitarbeit die „Werkstatt Vielfalt.“ ins Leben gerufen. Auch Bibliotheken sind aufgerufen, Projektideen mit lokalem bzw. stadtteilübergreifendem Charakter sowie einer mindestens 6-monatigen Laufzeit einzureichen. Die RBSF unterstützt Projekte mit bis zu 7.000 Euro, die dem Begegnungsgedanken Rechnung tragen. Bewerbungsschluss ist der 15. September 2017.
Weitere Informationen: www.bibliotheksportal.de/… Neue Fördermöglichkeiten und Materialien für die interkulturelle Bibliotheksarbeit weiterlesen

Update me when site is updated

Lesen und digitale Medien – Ausgewählte Projekte in Broschüre zusammengestellt

Im Rahmen des Projektes „Lesen macht stark – Lesen und digitale Medien“ des Deutschen Bibliotheksverbandes sind viele nachahmenswerte Projekte und Konzepte entstanden, die sich auf innovative Art und Weise mit dem Einsatz von neuen, digitalen Medien wie Film, Gaming, Theater, QR-Code-Rallyes usw. beschäftigen.

13 dieser Projekte werden nun in dieser Broschüre detailliert vorgestellt und zur Nachahmung empfohlen. So ist ein inspirierender Pool von Ideen entstanden, der es allen Bibliotheken erleichtert, selbst solche Konzepte zu erstellen und durchzuführen. Der pädagogische Ansatz stellt dabei vor allem den spielerischen und verantwortungsbewussten Umgang mit digitalen Medien in den Vordergrund.

 Broschüre zum Download: https://media02.culturebase.org/data/docs-lms/dbv_LMS_Brosch%C3%BCre.pdf

Startseite von „Lesen macht stark – Lesen und digitale Bildung“: http://www.lesen-und-digitale-medien.de/de_DE/home

Update me when site is updated

„500 LandInitiativen“ fördert ehrenamtliches Engagement zur Integration

Gehört Ihre Bücherei zu einer kleineren Kommune bis 35.000 EW?

Findet in Ihrer Bücherei ehrenamtliches Engagement – z.B. durch einen Förderverein oder Vorlesepaten – statt?

Trägt das ehrenamtliche Engagement bei Ihnen zur Integration von Geflohenen bei oder ist eine solche Initiative geplant?

Dann könnte das Förderprogramm „500 LandInitiativen“ für Sie interessant sein! Eine Bewerbung ist noch bis zum 31. März 2017 möglich: „500 LandInitiativen“ fördert ehrenamtliches Engagement zur Integration weiterlesen

Update me when site is updated

Fördermöglichkeiten für digitale Barrierefreiheit

Die Aktion Mensch will in Zukunft noch mehr Projekte für digitale Barrierefreiheit fördern. Dazu werden Ideen gesucht. Die Förderaktion „Barrierefreiheit“ vergibt bis zu 5.000 Euro schon für kleine digitale Vorhaben. Eine barrierefreie Website zum Beispiel: Sie sorgt dafür, dass schon mit wenigen Klicks auch Menschen mit Behinderung erreicht werden. Weitere Möglichkeiten wären  z.B. Onlineplattformen oder Apps, die helfen, Barrieren zu überwinden, sich zu orientieren oder barrierefreie Orte zu finden.

In dieser Broschüre gibt es alle wichtigen Infos zur Förderung auf einem Blick.

Update me when site is updated