Von Slam-Poetry bis Erinnerungsstoffe. Attraktive Veranstaltungsangebote speziell für Büchereien in Schleswig-Holstein

Die Büchereien des Büchereisystems Schleswig-Holstein sind herzlich eingeladen, in Kooperation mit der Büchereizentrale an der zweiten Phase des Projekts „Picknick im Labyrinth“ aktiv teilzunehmen und Gastgeberinnen bzw. Teilnehmende zu werden für folgende Veranstaltungsbausteine.  Für alle Rücksprachen und Planungen dazu stehen Ihnen im Lekorat die Mitarbeiterinnen Antje Funk (funk@bz-sh.de) und Susanne Brandt (brandt@bz-sh.de)  gern zur Verfügung und bieten Unterstützung bei der Planung und Umsetzung an. Freuen Sie sich auf spannende Erlebnisse mit Lars Ruppel und alten Gedichten im neuen Gewand, auf interessante Erfahrungen mit Bildern, Büchern und Geschichten! Wir freuen uns auf Ihre aktive Beteiligung!

Die genannten Veranstaltungen werden von August 2013 bis März 2014 gefördert durch das Ministerium für Soziales, Gesundheit, Familie und Gleichstellung des Landes Schleswig-Holstein.

1.      „Weckworte“ mit Lars Ruppel

Ein Projekttag für die Zusammenarbeit von Büchereien mit Schulklassen/Jugendgruppen und Senioreneinrichtungen vor Ort

Als Termine stehen zur Verfügung: 30.10.-1.11.2013 + 13.02.2014

Lars Ruppel, einer der bekanntesten Slam-Poeten in Deutschland, tourt mit einem spannenden Programm für die Kooperation von Schulen/Jugendlichen (ab 14 Jahre), Büchereien und Senioreneinrichtungen durchs Land: Poesie so vermittelt, dass Jugendliche überrascht aufhorchen, alte Menschen eine wohltuende Aktivierung erfahren und beide einander besser kennen lernen…

Einzelheiten zum Angebot: http://larsruppel.de/?page_id=3

Veranstaltungsbericht aus den Kieler Nachrichten: http://www.kn-online.de/Lokales/Kiel/Klassiker-wecken-die-Senioren

 2.      Erinnerungsstoffe. Eine interaktive Ausstellung zum Anfassen, Erinnern, Schreiben und Erzählen

Für Büchereien, die in ihren Räumen Bilderausstellungen zeigen können und Interesse haben an der Zusammenarbeit mit Gruppen/Gesprächskreisen zum Thema „Erinnern/Lebensgeschichte“

Lebensgeschichten und die eigene Erfahrung, über sinnliche Impulse das Erinnern zu wecken, stehen im Mittelpunkt dieses Angebotes, das sich an alle Menschen (also nicht speziell nur an Menschen mit Demenz!) richtet, die der Kraft der Erinnerung als sinnliches Erlebnis auf die Spur kommen und dabei vielleicht ins Erzählen, Schreiben, Lesen kommen möchten. Querverbindungen zu Lebensgeschichten in Büchern sind möglich! Eine vielfältige und schöne Form, um Geschichten und Geschichte in der Bücherei mit allen Sinnen lebendig werden zu lassen!

Genaue Informationen dazu vermittelt dieser Flyer:ErinnerungsStoffHP_05-2011

Termin nach Vereinbarung! Mit bitte um baldige Rücksprache!

 3.      Zentrale Seminarangebote für Mitarbeitende in Büchereien

Neben den beiden zuvor genannten Veranstaltungsformen, die direkt in den Büchereien vor Ort durchgeführt werden, gehören auch zentrale Fortbildungsmöglichkeiten für Mitarbeitende in Bibliotheken zum Angebot. Das ist einmal der bereits angekündigte Kurs am 11. Dezember 2013 in Rendsburg – jetzt mit erweitertem inhaltlichen Programm – zu dem Margret Much über shbib am 25.7.2013 eine detaillierte Information verschickt hat und näher Auskunft geben kann.

Als Fortsetzung zum ersten Kurs wie auch für Neueinsteiger ins Thema geeignet!

Zusätzlich dazu könnte bei Interesse eine weitere spezielle Fortbildung zu der Frage organisiert werden, welche Rolle Kinderbücher zum Thema Demenz für die Vermittlung des Themas an Kinder spielen.

Das Angebot wird organisiert, sofern rechtzeitig (bis Ende August 2013) ein ausreichendes Interesse der Büchereien an dieser Fragestellung erkennbar ist.

 

Update me when site is updated