Welcome-App als Orientierungshilfe und andere Online-Dienste für Flüchtlinge

Beim Forum zu bibliothekarischen Angeboten für Flüchtlinge wie auch bei der Eröffnungsveranstaltung zum landesweiten Projekt „Willkommen in Schleswig-Holstein“ in der vergangenen Woche hat die Frage bereits für Gesprächsstoff gesorgt: Mit welchen Inhalten und Funktionen tragen Apps dazu bei, dass Geflohene sich leichter in ihrer neuen Umgebung orientieren können? Und welche Hilfen für die Kommunikation bietet das Netz sonst noch – für Geflohene wie für Menschen, die beim Spracherwerb helfen möchten? Dazu nachfolgend ein paar Tipps & Links!

Das Handelsblatt schreibt zum Thema „Smartphone als Integrationshelfer“: http://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/fluechtlinge-in-deutschland-das-smartphone-als-integrationshelfer/12395754.html

Ein aufschlussreicher Beitrag zur neuen welcome-App ist hier erschienen: http://www.netzpiloten.de/digitale-hilfe-fluechtlinge-app/

Alles, was die neue Welcome-App tatsächlich kann, die mit dem Beispiel „Dresden“ seit dem Wochenende bundesweit kostenlos zur Verfügung steht, lässt sich am besten direkt ausprobieren: http://welcome-app-concept.de/

Und es gibt noch mehr:

Diese Internetseite bietet Bilder zum Übersetzungen von
Grundbesdürfnissen etc. an.
http://www.tobiidynavox.com/refugee-communication-boards/

Hier ein Wiki für ehrenamtliche DeutschlehrerInnen:
http://wikis.zum.de/willkommen/Hauptseite

Eine empfehlenswerte gratis App für Sprachenlernen:
https://www.memrise.com/

Schnell und kostenfrei Deutsch mit dem Goethe-Institut (Smartphone
geeignet):
https://www.goethe.de/de/spr/flu.html

Buchtipp: Adam Fletcher: Wie man Deutscher wird – in 50 einfachen
Schritten(in deutsch und englisch)

Update me when site is updated
Dieser Beitrag wurde unter Interkulturelle Medienvermittlung, Medien-Tipps, Online-Welt abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.